Kalte Nahwärme und Eisspeicher als alternative Wärmequellen für Wärmepumpen
9. Karlsruher Wärmepumpen-Symposium

Vorträge zum Download freischalten

Bitte geben Sie Ihren Freischaltcode ein:

Veranstalter:

TWK - Test- und Weiterbildungszentrum
Wärmepumpen und Kältetechnik GmbH,
Floridastraße 1, 76149 Karlsruhe



Veranstaltungsort:

AkademieHotel
Am Rüppurrer Schloss 40, 76199 Karlsruhe
Tel.: 0721 9898-0, Fax: 0721 9898-428
E-Mail: Hotel.Karlsruhe@bwgv-hotel.de
Homepage: www.AkademieHotel-Karlsruhe.de



Leitung

Frank Kaiser
Dipl.-Ing. (FH) Carsten Colling
TWK Test- und Weiterbildungszentrum
Wärmepumpen und Kältetechnik GmbH



Thema der Veranstaltung

Kalte Nahwärme kann von einem Erdwärme-Sondenfeld stammen, einer Ring­leitung mit Grund-, Fluss- oder Seewasser, von Grubenwasser und Klärbecken, industriellen und kommunalen Ab­wäs­sern, von Kühlwasser aus Kraftwerken u. v. a. m. Da meist eine konstante Temperatur vor­liegt, können mit Wärmepum­pen hohe Arbeitszahlen erreicht werden. Diese Wärmequelle ist bisher wenig erschlossen.

Eine weitere wichtige Wärmequelle für Wärmepumpen sind Eisspeicher. In Verbindung mit einer Sole/Wasser-Wärmepumpe und ggf. einer thermischen Solaranlage sind sie zum Heizen und Kühlen eines Gebäudes geeignet. Im Heizbetrieb entzieht die Wärmepumpe dem Wasser so­lange Energie bis Eis entsteht und die Kristallisationswärme des Eises genutzt wird. Die So­lar­anlage kann als Wärmelieferant für den Eisspeicher dienen.

Pdf-Downloads

  • image

Kalte Nahwärme
und Eisspeicher

Fachsymposium in Karlsruhe
Donnerstag, 7. März 2013



Bild 1:

Gruppenbild der Referenten

Bild 2:

Teilnehmer im Saal

Bild 3:

Teilnehmer im Saal


Dozenten / Vorträge Größe Pdf-Dokument

Dipl.-Ing. (FH) Heiko Lüdemann, Isocal Heizkühlsysteme GmbH

Eisspeicher als Primärquellenpuffer – Wärme, die aus der Kälte kommt

Prof. Dr.-Ing. habil. Michael Kauffeld, Hochschule Karlsruhe - Technik und Wirtschaft

Eisbrei als Wärmequelle für Wärmepumpen

Dipl.-Ing. (FH) Fritz Nüßle, Zent-Frenger Gesellschaft für Gebäudetechnik mbH

TGA-Konzept mit Energiespeicher und innovativem Quellen-/Senkenverbund

Dipl.-Wirt.-Ing. (FH) Klaus Schulz, Fafco AG

Speichermanagement bei Eisspeicheranwendungen

Dipl.-Ing. Thomas Glasbrenner, Hoval GmbH

Eisspeicheranwendung in der Fruchtlogistik zur Effizienzsteigerung

Dipl.-Ing. Marek Miara, Fraunhofer Institut für Solare Energiesysteme ISE

Verfahren zur Vermessung einer Eisspeicheranlage

Markus Patschke, 3E-Consult

Kalte Nahwärme,Rahmenbedingungen, Quellensysteme, Netzkonzepte

Wolfgang Jaske, Jaske & Wolf Verfahrenstechnik GmbH

Wärmerückgewinnung aus Abwasser zur Nutzung in KNW-Netzen

Dr. Dirk Pietruschka, Hochschule für Technik Stuttgart

Wärmeversorgung über ein kaltes Nahwärmenetz mit Agrothermie und Abwärme aus Kühlanwendungen

Jörg Bleile M.Sc., EnBW Energie Baden-Württemberg AG

Projekt „Kalte Nahwärme“ in March-Hugstetten