Wärmepumpen - Effizienz und Optimierungspotenziale
5. Karlsruher Wärmepumpen-Symposium

Vorträge zum Download freischalten

Bitte geben Sie Ihren Freischaltcode ein:

Veranstalter:

TWK - Test- und Weiterbildungszentrum
Wärmepumpen und Kältetechnik GmbH,
Floridastraße 1, 76149 Karlsruhe

Wirtschaftsministerium Baden-Württemberg,
Informationszentrum Energie, Stuttgart

Landesarbeitskreis
"Innovative Energienutzung in Gebäuden und Betrieben",
IEGB, Baden-Württemberg

Fachverband Sanitär-Heizung-Klima
Baden-Württemberg, Stuttgart



Veranstaltungsort:

AkademieHotel
Am Rüppurrer Schloss 40, 76199 Karlsruhe
Tel.: 0721 9898-0, Fax: 0721 9898-428
E-Mail: Hotel.Karlsruhe@bwgv-hotel.de
Homepage: www.AkademieHotel-Karlsruhe.de



Leitung

Dipl.-Ing. (FH) Rainer Burger und Dipl.-Ing. (FH) Carsten Colling
TWK Test- und Weiterbildungszentrum
Wärmepumpen und Kältetechnik GmbH

Pdf-Downloads

  • image

Informationsflyer (982 kB)



Thema der Veranstaltung

Energieeffizienz ist heute in aller Munde, sei es im Automobilbereich, bei der Beleuchtung, bei der Unterhaltungselektronik oder in der Haustechnik. Wärme­pumpen sind eine Möglichkeit, die Energieeffizienz bei der Gebäudebeheizung und Warmwasserbereitung zu steigern. Studien und Feldtests zeigen jedoch, dass nicht jede Wärmepumpenanlage die Erwartungen bezüglich Ener­gie­effi­zienz erfüllt. Zwar müssen bei Neubauten gemäß Erneuerbare-Energien-Wärme­gesetz (EEWärmeG) seit 2009 vorgegebene Jahresarbeitszahlen nachgewiesen werden, praktisch werden diese jedoch nicht immer erreicht. Die Frage stellt sich: Wie lassen sich die geforderten Werte erreichen?

Wo liegen die versteckten Potenziale in der Wärmepumpentechnik, -planung und -installation, um die Jahresarbeitszahlen steigen zu lassen? Dies soll den Tagungsteilnehmern im Verlauf des Symposiums aufgezeigt werden.

Was ist Stand der Technik, welche Jahresarbeitszahlen werden heute tat­säch­lich erreicht, inwieweit ist das Nutzerverhalten beim Einsatz der Wärme­pumpe für die Jahresarbeitszahl mitverantwortlich, und welche tech­nischen Möglich­kei­ten verwirklichen die Wärme­pumpen­hersteller zur Optimierung ihrer Anlagen? Elektronische Regelungsmöglichkeiten, moderne Kältemittel – wo liegen Optimierungspotenziale?

Die Ansprüche an den Wohnkomfort wachsen. Warum die Wärmepumpe nicht im Sommer zur effizienten Gebäudekühlung einsetzen?


Dozenten / Vorträge Größe Pdf-Dokument

Dr.-Ing. Olaf Hempel, ILK, Institut für Luft- und Kältetechnik Gemeinnützige Gesellschaft mbH, Dresden

Steigerung der JAZ von Wärmepumpen

Dipl.-Ing. Peter Hubacher, HUBACHER Engineering, Engelburg, Schweiz

Was beeinflusst die Jahresarbeitszahl bei Wärmepumpenanlagen

Dipl.-Ing. Marek Miara, Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme, ISE, Freiburg

Feldtesterfahrungen - Zwischenergebnisse aus Wärmepumpen Felduntersuchungen

Dipl.-Ing. Jörg Knapp, Fachverband Sanitär-Heizung-Klima Baden-Württemberg, Stuttgart

Lernen aus der Praxis - Erfahrungen aus dem Wärmepumpen-Doktor

Dipl.-Ing. (FH) Siegbert Scheihing, WILO SE – Vertrieb Deutschland, Leonberg

Verbesserung der Jahresarbeitszahl von Wärmepumpen durch Einsatz von WILO Hocheffizienztechnik

Dr.-Ing. Andreas Bühring, Viessmann Werke GmbH & Co. KG, Allendorf

Effizienzsteigerung und Schallreduktion bei Wärmepumpen

Dipl.-Ing. Volker Weinmann, DAIKIN Airconditioning Germany GmbH, Unterhaching

Leben mit Luft und Liebe

Prof. Dr.-Ing. Michael Arnemann, Hochschule Karlsruhe - Technik und Wirtschaft, Karlsruhe

Einfluss der Kältemittelwahl auf die Energieeffizienz

Dipl.-Ing. Martin Kromer, Wirtschaftsministerium Baden-Württemberg, Stuttgart

Novellierung der Energieeinsparverordnung 2009

Dipl.-Ing.(FH) Sven Staudt, Glen Dimplex Deutschland GmbH, Kulmbach

Heizen und Kühlen mit Wärmepumpen