GE1

Gebäudethermie und Energieerzeugung mit erneuerbaren Quellenverbundlösungen
Workshop in Kooperation mit der Fa. Uponor

Inhalt

Mit der von der Bundesregierung verabschiedeten EnEV 2014 Richtlinie und dem EEWärmeG wird durch die weitere Begrenzung des Primärenergiebedarfs der Anteil an erneuerbaren Energien für die thermische Versorgung von Gebäuden weiter ansteigen. Energieeffiziente Temperierkonzepte für Nichtwohngebäude erfordern einen ganzheitlichen Lösungsansatz. Die richtige Auswahl von Niedertemperatur-Nutzenübergabesystemen, multifunktional arbeitenden Wärmepumpen bis zu verschiedenen Quellenverbundlösungen werden stufenweise im Workshop vorgestellt. Wie können solche Systeme gesteuert und in einem permanenten Monitoring überwacht werden? Im Workshop werden darauf anhand verschiedener Beispiele von ausgeführten Gebäudekonzepten Antworten gegeben.


Ziel

  • Unterscheidung und Bestimmung von Niedertemperatursystemen zur Gebäudetemperierung
  • Funktionen und Leistungsbestimmung der quellenbasierten Energiezentrale
  • Auswahlkriterien für EE-Energiequellen
  • Ein vereinfachtes Verfahren zur vergleichenden Berechnung des Primärenergiebedarfs und der CO2-Vermeidung liefert Kriterien für die Systemauswahl.

Zielgruppe

TGA-Fachingenieure, TGA-Fachleute von Bauabteilungen und TGA-Anlagenbau

Bild 1:

Nutzenübergabe; Quelle: Uponor

Bild 2:

Energiezentrale; Quelle: Uponor

Dauer

jeweils 1 Tag


Termine und Gebühren

KW / JahrDatumPreisPersonenAnmeldung